Reisen quer durch die USA, von Road Trips durch die Nationalparks des Westens bis hin zu Grossstadtbesuchen an der East Coast, liegen total im Trend. Zu einer Reise in die Vereinigten Staaten gehören aber nicht nur das Eintauchen in den American Way of Life und eine riesige Vielfalt an typisch nordamerikanischen Burgern, sondern auch eine extensive Reisevorbereitung. Bevor man nämlich mit den bekannten Sehenswürdigkeiten posieren und sich durch das Fast Food Angebot probieren kann, muss zunächst ein ESTA Antrag ausgefüllt und bewilligt werden.

ESTA steht für Electronic System for Travel Authorization – elektronisches Reisegenehmigungssystem auf Deutsch – und ist die obligatorische Voraussetzung für eine Reise in die USA, wenn man kein Visum beantragen möchte. Mitgleid beim Visa Waiver Programm sind zur Zeit 38 Staaten, was Staatsangehörigen dieser Länder erlaubt, für bis zu 90 Tage visumsfrei in die Vereinigten Staaten zu reisen. Gültig ist der Antrag für zwei Jahre.

Road to Monument Valley

Obwohl das Visa Waiver Programm visumfreies Reisen verspricht, ist der ESTA Antrag trotzdem mit relativ viel Aufwand verbunden. Die elektronische Reisegenehmigung muss nämlich online beantragt werden. Vor ein paar Jahren war die Prozedur noch gratis und ein ganzes Stück einfacher, jedoch wurden in den vergangenen Jahren immer mehr Fragen hinzugefügt und es werden seit einiger Zeit auch Bearbeitungsgebühren verrechnet. Vor allem wenn man zum ersten mal in die USA reist, können der ESTA Antrag und die detaillierten Fragen gerne schon vor Reiseantritt die Lust auf Ferien verderben.

Sieht man den Fragebogen vor sich, kommen schnell Fragen auf. Was gebe ich bei der Frage zum Beruf an, wenn ich Hausfrau bin? Oder wer ist der Arbeitgeber, wenn ich freiberuflich tätig bin? Was muss man beachten, wenn sich die Angaben im Reisepass geändert haben? Und vielleicht die wichtigste Frage: Was tun, wenn ich kein Englisch kann? Obwohl der Fragebogen zwar auf Deutsch verfügbar ist, müssen die Antworten auf Englisch eingetragen werden. Für viele ein mühseliger Übersetzungsprozess und dann bleibt trotzdem noch die Angst, dass man irgendwo einen Fehler gemacht hat und der Antrag abgelehnt wird.

Für Reisende, die kaum oder gar kein Englisch sprechen, sich nicht mit den Einreisebestimmungen der USA auskennen, unter Zeitdruck stehen oder als Geschäftsreisende unterwegs sind, bieten Agenten wie estas.de professionelle Hilfe. Auch diejenigen Reisenden, die online keine Antwort auf ihre Fragen finden sind bei estas.de bestens aufgehoben.

Während die offizielle ESTA USA Website keinerlei Hilfe bei Fragen bietet, punktet estas.de vor allem mit der guten Kundenbetreuung. Eine Gruppe qualifizierter Agenten kennt sich bestens mit den Einreisebestimmungen und Pass-Anforderungen aus und kümmert sich rund um die Uhr um Fragen und Anliegen. Es wird kompetent dafür gesorgt, dass die Anmeldung effizient abgewickelt und der Antrag möglichst schnell bewilligt wird.

Travel to Monument Valley

Wenn ein ESTA Antrag nämlich abgelehnt wird, ist der Grund meistens ein Formfehler. Dazu gehören Tippfehler, Übersetzungsfehler oder die falsche Interpretation einer Frage. Estas.de stellt die nötige Sicherheit zur Verfügung, steht den Reisenden mit Rat und Tat zur Seite, übernimmt die ganze Antragsprozedur und minimiert so das Risiko, abgelehnt zu werden. So steht einer erfolgreichen USA Reise nichts mehr im Weg und die Reiseplanung kann stressfrei angegangen werden.

Der tolle Kundenservice und diese Sicherheit ist natürlich mit geringen Kosten verbunden. Für 74 USD oder 10 cents pro Tag bietet estas.de genau die professionelle Hilfe beim Ausfüllen des ESTA online Formulars, welche beim offiziellen ESTA Antrag fehlt und sich viele Kunden weltweit wünschen. Will der Kunde erneut in die USA einreisen und sollten sich Angaben geändert haben, steht estas.de ausserdem für die zwei Jahre bis zum Ablaufdatum des gegenwärtigen Antrags den Reisenden weiterhin zur Seite.

Ob du für eine Einreise unter dem Visa Waiver Programm berechtigt bist und für weiteren Informationen zu den ESTA Anforderungen rate ich, die Orientierungshilfen von estas.de zu besuchen.

***dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit estas.de entstanden***

Über den Autor

Tiffany is a Swiss travel writer, digital nomad, and photographer, who, after a fateful journey through Africa, has decided to get her passport renewed, sell all her junk, and live out of a suitcase in various corners of the world, as well as share the experiences with other travel enthusiasts. This blog is intended to inspire you to pack your bags, leave everything behind for a while, and make you go discover the world. Check her out on .

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge