This post is also available in: Englisch

Ich bin ein grosser Fan davon, dass ich meine Kamera genau auf meine Bedürfnisse anpassen kann. Back Button Focusing ist eine dieser Einstellungen, die ich bei jeder neuen Kamera sofort ändere.

Fokussieren ist uns bisher so bekannt: man drückt den Auslöser leicht an bis der Fokus gefunden ist und klickt dann den Knopf gänzlich nach unten, um das Foto aufzunehmen. Beim Back Button Focusing werden die Fokussierungsfunktion und der Auslöser hingegen zwei verschiedenen Tasten zugewiesen. Der Auslöser bliebt wie gewohnt oben auf der Kamera und wird mit dem Zeigefinger betätigt und ein Knopf an der Rückseite der Kamera, normalerweise die AF-ON Taste, übernimmt das Fokussieren und wird mit dem Daumen bedient.

How to Back Button Focus and holding a camera in Iceland

Wieso du zu Back Button Focusing wechseln solltest

Schärfere Bilder ist eines der Hauptziele eines jeden Fotografen. Wir kaufen uns bessere Objektive, fotografieren während der richtigen Tageszeit, setzen unsere Kamera auf ein Stativ und wenden alle möglichen Tipps und Tricks an, um verschwommene Fotos zu vermeiden. Eine präzise Scharfstellung spielt also verständlicherweise ebenfalls eine grosse Rolle und das Back Button Focusing hilft dabei den Fokus so oft wie möglich richtig hinzubekommen. Diese Art des Fokussierens hilft schneller und zuverlässiger zu reagieren und verhindert, dass du in hektischen Situationen zwischen verschiedenen Einstellungen hin und her wechseln musst. Back Button Focusing glänzt vor allem bei Motiven, die sich schnell und erratisch bewegen und erlaubt stabileres Fotografieren. Alles in allem lässt diese Methode weniger Fehler zu und du wirst weniger wichtige Momente verpassen.

Hier also einige Vorteile des Back Button Focusing:

Keine Notwendigkeit zwischen manuellem Fokus und Autofokus hin und her zu wechseln

Fokussiert man mit dem Auslöser, wird der Fokus jedes mal wenn man den Finger von der Taste hebt zurückgesetzt. Dies ist natürlich super ärgerlich, wenn man nicht bei jedem Foto neu fokussieren will und möchte, dass der Fokus auf einen bestimmten Punkt eingestellt bleibt. Daher musste man bisher in solchen Situationen Vorfokussieren und anschliessend das Fokussystem auf manuell umstellen.

Die Lösung ist natürlich Fokus und Auslöser verschiedenen Knöpfen zuzuweisen. Mit Back Button Focusing kann man problemlos den Fokus so lange man will auf einem Punkt halten, ohne dass man auf manuell umstellen oder erneut fokussieren muss. Heute stelle ich ein Objektiv nur noch auf manuell, wenn ich Langzeitbelichtungen mit Stativ aufnehme und den Fokus von Hand einstellen möchte.

Back Button Focusing and Shooting with a Square Filter and Filter Holder in Central Mongolia.

Meine alte Kamera (eine Canon 700D) hatte keinen AF-ON Knopf. Ich wies die Funktion stattdessen einer anderen Taste zu.

7d mark II

Das 7D Mark II Setup mit AF-ON Knopf

Kein unnötiges Refokussieren

Bisher sah Fokussieren so aus: man ist mit der Kamera draussen unterwegs und jedes mal wenn man den Fokus setzen möchte, muss man den Auslöser halb gedrückt halten. Es ist absurd, wenn man darüber nachdenkt. Man steckt in einer Art Schwebezustand fest und versucht krampfhaft nicht zu leicht und nicht zu stark zu drücken. Nimmt man den Finger versehentlich vom Auslöser, refokussiert die Kamera sobald der Knopf wieder berührt wird. Mit Back Button Focusing ist dies eine Sache der Vergangenheit.

Gerade in Situationen, in denen sich weder der Fotograf noch das Subjekt bewegen, ist diese Funktion Gold wert. Einfach einmal den AF-ON Knopf drücken und man kann so lange man möchte ohne refokussieren weiterfotografieren.

Stell dir vor du fotografierst ein klassisches Konzert. Weder du noch die Solovioline auf der Bühne bewegen sich und mit nur einmal fokussieren, kannst du so oft du willst auf den Auslöser drücken und der Fokus bliebt korrekt. Mit der alten Methode müsste man hingegen bei jedem Foto erneut fokussieren, was natürlich die Gefahr erhöht, dass man nicht nur Momente sondern auch den Fokus öfters mal verpasst.

Kein wechseln zwischen One Shot und AI Servo

Die zwei Fokusmodi, die mit Abstand am häufigsten verwendet werden, sind One Shot und AI Servo (bzw. AF Single und AF Continuous bei Nikon Kameras). Im klassischen Setup bedeutet One Shot, dass wenn man den Auslöser halb nach unten drückt, der Autofokus aktiviert wird und der Schärfepunkt erhalten bleibt, bis der Auslöser losgelassen wird. Möchte man einen anderen Schärfepunkt, muss refokussiert werden. Daher kommt One Shot vor allem bei stationären Motiven zum Einsatz.

Der AI Servo Modus wird hingegen bei sich bewegenden Motiven verwendet. Durch das Halten des Auslösers fokussiert die Kamera kontinuierlich nach und verfolgt das Subjekt.

Fotografiert man zum Beispiel einen Löwen auf der Jagt, kann man den Fokus mit AI Servo kontinuierlich auf dem sich bewegenden Tier halten und so weiterfotografieren, bis der Speicherbuffer leer ist. Wählt man eine ausreichend hohe Verschlusszeit sind so gestochen scharfe Bilder möglich.

Mit Back Button Focusing ist es nicht mehr notwendig, zwischen den zwei Fokusmodi hin und her zu wechseln. Stattdessen kann nämlich in allen Situationen ganz einfach AI Servo verwendet werden. Vor allem in Situationen mit unberechenbaren Motiven hat dies unglaubliche Vorteile. Der Löwe kann für einige Minuten still sitzen, plötzlich ein Zebra verfolgen und sich dann wieder hinlegen. Während sich all das abspielt, kannst du mit Back Button Focusing sowohl One Shot als auch AI Servo verwenden, ohne dass du die Einstellungen wechseln müsstest. Halte den AF-ON Knopf gedrückt, wenn sich der Löwe bewegt und die Kamera wird das Tier mit dem Fokus kontinuierlich verfolgen. Wenn der Löwe still sitzt, drücke die AF-ON Taste einmal kurz und die Kamera wird aufhören zu fokussieren, sobald du den Knopf los lässt.

Du must einfach daran denken, dass du AF-ON bei einem stationären Motiv nicht gedrückt halten darfst. Ich habe bemerkt, dass dann die Kamera weiterhin versucht einen Fokus zu finden und das Subjekt (welches sich ja nicht bewegt) zwischen scharf und unscharf hin und her wechselt. Behalte dies im Hinterkopf und geniesse mit Back Button Focusing die Vorteiler beider Fokusmodi.

Wie man Back Button Focusing bei einer Canon Kamera einrichtet

Bei Profi Kameras ist die Funktion bereits eingerichtet – bei meiner neuen 7D Mark II war dies auch der Fall – aber auch wenn die Kamera zunächst auf Auslöser-Fokussieren eingestellt ist, lassen sich die Einstellungen einfach auf Back Button Focusing ändern.

Auch wenn du ein Nikon, Sony oder anderes Kameramodell besitzt, wirst du normalerweise mit einer kurzen Suche auf Google schnell fündig.

how to set up back button focusing

Zuerst musst du im (orangen) Menu deiner Kamera die Custom Controls oder Custom Function Sektion ausfindig machen. Der Rest unterscheidet sich von Kamera zu Kamera, du solltest aber in der Lage sein dem Auslöser und AF-ON Knopf ihre entsprechenden Funktionen zuzuweisen. In meiner 7D Mark II habe ich dem Auslöser “metering” und dem AF-On Knopf “metering and AF start” zugewiesen.

Über den Autor

Tiffany is a Swiss travel writer, digital nomad, and photographer, who, after a fateful journey through Africa, has decided to get her passport renewed, sell all her junk, and live out of a suitcase in various corners of the world, as well as share the experiences with other travel enthusiasts. This blog is intended to inspire you to pack your bags, leave everything behind for a while, and make you go discover the world. Check her out on .

3 Responses

  1. Stefanie Schwarz

    Das is ja DIE Lösung! Wie kann es sein dass ich bis jetzt noch nie davon gehört hab? Blöderweise konnte ich jetzt auch nach 30 Minuten herumsuchen nicht herausfinden, wie das bei meiner EOS 600D funktioniert 🙁 kann es sein, dass die entsprechende Taste bei mir die “Heraus-zoom” Taste ist (mit Stern darüber) oder ist das schon komplett falsch?
    Stefanie Schwarz recently posted…Marokko: 7 Bloggerinnen verraten ihre HighlightsMy Profile

    Reply
    • Tiffany

      Ich hatte das selbe Problem mit meiner 700D, und du hast die Lösung bereits gefunden 🙂 du kannst das Fokussieren tatsächlich der “Heraus-Zoom” Taste zuweisen. Lass mich wissen, ob das klappt bei dir oder ob du noch Hilfe brauchst.

      Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge